Handys beeinflussen Hirnfunktionen im Schlaf

 

Quelle: Redaktion: Lebenswert-Leben  http://lebenswerter-leben.at

 
Forscher der Universität Zürich konnten erstmals reproduzierbar nachweisen, dass die elektromagnetischen Felder von Handys die Hirnfunktionen beeinflussen. Sie veröffentlichten ihre Ergebnisse jetzt in der Fachzeitschrift Neuroreport. Der Aufsatz (Exposure to pulsed high-frequency electromagnetic field during waking affects human sleep EEG, Reto Huber et al., Neuroreport 11, Nr. 15, S.3321) steht auf der Website der Zeitschrift online zur Verfügung. Rückschlüsse auf mögliche gesundheitliche Folgen halten die Wissenschaftler allerdings für verfrüht, da der zu Grunde liegende Mechanismus noch unklar ist.

Reto Huber und seine Kollegen untersuchten die Hirnstrom-Muster von 16 Versuchspersonen während ihres Schlafes. Die Versuchspersonen wurden kurz vor ihrer Schlafphase 30 Minuten lang mit modulierten elektromagnetischen Feldern von 900 Megahertz bestrahlt - die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass das EEG im so genannten Alpha-Band während des folgenden Schlafes ein verändertes Muster gegenüber normalem Schlaf zeigt. Der Effekt klingt im Laufe der Zeit ab. Warum die elektromagnetischen Felder die Hirnströme verändern, wissen die Forscher noch nicht. Sie vermuten jedoch, dass durch die Bestrahlung tiefer liegende Hirnstrukturen beeinflusst werden.
 

  


Helmut Langenbach
 Mitglied der Bürgerwelle e.V. 
 E-Mail: strahlung.gratis@online.de