zurück

 

  20.10.2008

Redaktion der Bürgerwelle e.V.
 
Handy sorgt für Hautprobleme
  
Mobiltelefon-Dermatitis
  
Wenn sich an Wange und Ohr ein roter, juckender Hautausschlag unbekannter Ursache breit macht, dann kann das Telefonieren mit dem Handy dafür verantwortlich sein: Die Vereinigung britischer Hautärztinnen und -ärzte macht Öffentlichkeit und Kollegenschaft in einer aktuellen Aussendung auf die erst kürzlich entdeckte "Mobiltelefon-Dermatitis" aufmerksam.

Hintergrund dieser allergischen Reaktion ist die verbreitete Allergie gegen Nickel – ein Metall, das nicht nur in Schmuckstücken, Brillen oder Gürtelschnallen, sondern eben auch in Handys enthalten sein und Ausschläge hervorrufen kann. Eine Anfang dieses Jahres veröffentlichte US-Studie hatte ergeben, dass sich in zehn von 22 getesteten Mobiltelefonen Nickel befand – meist rund um das Display, auf dem Kopfhörer oder an den Menütasten.

"Es ist lohnend, wenn Ärztinnen und Ärzte dieses Krankheitsbild im Bewusstsein haben, wenn sie einen Patienten oder eine Patientin mit Ausschlag an Wange oder Ohr sehen, der nicht durch etwas anderes erklärt werden kann", schreiben die Fachleute der British Association of Dermatologists (BAD) in ihrer Aussendung. Besonders wahrscheinlich sei das Auftreten der Mobiltelefon-Dermatitis bei Personen, die schon einmal beim Tragen von Schmuck, Brillen oder anderen Accessoires von einer Nickelallergie betroffen gewesen sind.

ks/ta

Quellen: bad.org.uk; cmaj.ca; BBC Health


Studie veröffentlicht in dem British Journal of Dermatology, die offizielle Veröffentlichung der britischen Vereinigung der Dermatologen.

 
     
Letzte Bearbeitung: 12.11.2016 18:51

 

zurück